Unternavigation

Literatur

Diese Bibliografie enthält eine Auswahl von Titeln zur Geschichte des schweizerischen Sozialstaats. Zusätzliche Literaturhinweise zu einzelnen Themen befinden sich bei den jeweiligen Webtexten. Für weiterführende Hinweise seien die Referenzwerke empfohlen, die im ersten Abschnitt der Bibliografie aufgeführt sind.

Bibliografie als PDF-Version

Websites

  • Jahrbuch "Année politique suisse" (seit 1965): www.anneepolitique.ch

  • Bundesamt für Sozialversicherungen (BSV) / Office fédéral des assurances sociales (OFAS) / Ufficio federale delle assicurazioni sociali (UFAS) : www.bsv.admin.ch

  • Bundesamt für Gesundheit (BAG) / Office fédéral de la santé publique (OFSP) / Ufficio federale della sanità pubblica (UFSP) : www.bag.admin.ch

  • Historisches Lexikon der Schweiz (HLS) / Dictionnaire historique de la Suisse (DHS) / Dizionario storico della Svizzera (DSS) : www.hls-dhs-dss.ch

→ Die Artikel des HLS sind bei den Literaturhinweisen zu den einzelen Texten aufgeführt.

  • Staatssekretariat für Wirtschaft/ Secrétariat d'Etat à l'économie/ Segreteria di State dell'economia (SECO) : www.seco.admin.ch

  • Plattform für die Online-Vernetzung: www.metagrid.ch 
  •  

Wichtige statistische Quellen

  • Bundesamt für Statistik (BFS)/ Office fédéral de la statistique (OFS)/ Ufficio federale di statistica (UFS) http://www.bfs.admin.ch

  • Gesamtrechnung der sozialen Sicherheit (GRSS)/ Comptes globaux de la protection sociale (CGPS)/ Conto globale della sicurezza sociale (CGSS)

  • Gesamtrechnung der Sozialversicherungen (GRSV) / Compte global des assurances sociales (CGAS)/ Conto generale delle assicurazioni sociali (CGAS)

  • Gilliand Pierre, Rossini Stéphane (1997), La protection sociale en Suisse. Recettes et dépenses, 1948–1997. Comparaisons avec les pays de l'Union européenne, Lausanne.

  • Historical Statistics of Switzerland Online (HSSO) http://www.fsw.uzh.ch/histstat/main.php

  • Rossini Stéphane (1992), Les institutions de sécurité sociale en Suisse. Panorama statistique 1915–1990, Berne.

  • Ritzmann Heiner (2003), Les comptes globaux de la protection sociale : Résultats de 2000, estimations pour 2001, évolution depuis 1950, Neuchâtel.

  • Ritzmann Heiner (2003), Gesamtrechnung der sozialen Sicherheit : Resultate für 2000, Schätzungen für 2001, Entwicklung seit 1950, Neuchâtel.

  • Schweizerische Sozialversicherungsstatistik (SVS) / Statistique des assurances sociales suisses (SAS) (1999-)

Überblicksdarstellungen

  • Archives fédérales (2006), Geschichte der Sozialversicherungen / L'histoire des assurances sociales, Zürich.

  • Gilomen Hans-Jörg, Guex Sébastien et al. (ed.) (2002), Von der Barmherzigkeit zur Sozialversicherung / De l'assistance à l'assurance, Zürich.

  • Gross Peter, Puttner Helmut (1987), Switzerland, in P. Flora (ed.), Growth to limits. The Western European welfare states since World War II, vol. 4, 611–670, Berlin/New York.

  • Leimgruber Matthieu (2018), War and social policy development in Switzerland, 1870-1990, in:  H. Obinger, K. Petersen & P. Starke (eds.), Warfare and Welfare. Military conflict and welfare state development in Western countries. Oxford: Oxford University Press, 2018, 364-92.

  • Leimgruber Matthieu (2011), Etat fédéral, Etat social? L’historiographie de la protection sociale en Suisse, Traverse, 1, spécial «histoire sociale», 217-37.

  • Leimgruber Matthieu, Lengwiler Martin (ed.) (2009), Umbruch an der ‹inneren Front›. Krieg und Sozialpolitik in der Schweiz 1938–1948, Zürich.

  • Maurer Alfred (1981), Switzerland, in P. A. Köhler, H. F. Zacher et al. (ed.), The evolution of social insurance 1881–1981. Studies of Germany, France, Great Britain, Austria and Switzerland, 384–453, London.

  • Maurer Alfred (1982), Schweiz, in P. A. Köhler, H. F. Zacher et al. (ed.), Ein Jahrhundert Sozialversicherung in der Bundesrepublik Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Österreich und der Schweiz, Berlin.

  • Maurer Alfred (1982), Suisse, in P. A. Köhler, H. F. Zacher et al. (ed.), Un siècle de sécurité sociale : 1881-1981 : l'évolution en Allemagne, France, Grande-Bretagne, Autriche et Suisse, Lausanne.

  • Moser Julia (2008), Der schweizerische Wohlfahrtsstaat. Zum Ausbau des sozialen Sicherungssystems 1975–2005, Frankfurt.

  • Obinger Herbert (1998), Federalism, direct democracy, and welfare state development in Switzerland, Journal of Public Policy, 18:3, 241–263.

  • Obinger Herbert (2010), Switzerland: from Liberal to Conservative welfare state – a pattern of late maturation?, in H. Obinger, P. Starke et al. (ed.), Transformations of the welfare state. Small countries, big lessons, Oxford.

  • Obinger Herbert, Armingeon Klaus et al. (2005), Switzerland. The marriage of direct democracy and federalism, in H. Obinger, S. Leibfried et al. (ed.), Federalism and the welfare state: New World and European experiences, 263–306, New York.

  • Sommer Jürg (1978), Das Ringen um die soziale Sicherheit in der Schweiz. Eine politisch-ökonomische Analyse der Ursprünge, Entwicklungen und Perspektiven sozialer Sicherung im Widerstreit zwischen Gruppeninteressen und volkswirtschaftlicher Tragbarkeit, Diessenhofen.

  • Studer Brigitte (1998), Soziale Sicherheit für alle? Das Projekt Sozialstaat 1848–1998», in B. Studer (ed.), Etappen des Bundesstaates. Staats- und Nationsbildung in der Schweiz, 159–186, Zürich.

  • Studer Brigitte (2012), Ökonomien der sozialen Sicherheit, in P. Halbeisen, M. Müller, B. Veyrassat (ed.), Wirtschaftsgeschichte der Schweiz im 19. Jahrhundert, 923–974, Basel.

Alter

  • Illi Martin, Welti Ernst (2013), Ruhestand statt Altersnot: 100 Jahre Pensionskasse Stadt Zürich, 1913-2013, Zürich.

  • Ischer Philipp (2006), Ausbau oder Konsolidierung? Der politische Diskurs der 1970er Jahre in der Schweiz im Bereich der AHV, Studien und Quellen, 31, 141–166.

  • Lasserre André (1972), L'institution de l'assurance-vieillesse et survivants (1889–1947), in R. Ruffieux (ed.), La démocratie référendaire suisse au 20ème siècle, 259–326, Fribourg.

  • Leimgruber Matthieu (2006), La politique sociale comme marché. Les assureurs vie et la structuration de la prévoyance vieillesse en Suisse (1890–1972), Studien und Quellen, 31, 109–139, Zürich.

  • Leimgruber Matthieu (2008), Solidarity without the state? Business and the shaping of the Swiss welfare state, 1890–2000, Cambridge.

  • Leimgruber Matthieu (2010a), Caisses de pension et rapports sociaux de sexe en Suisse au 20e siècle, in T. David, V. Groebner et al. (ed.), Die Produktion von Ungleichheiten – La production des inégalités, 49–64, Zürich.

  • Leimgruber Matthieu (2010b), La doctrine des trois piliers: Entre endiguement de la securité sociale et financiarisation des retraites, 1972-2010, Yverdon/Artias.

  • Lengwiler Martin (2003), Das Drei-Säulen-Konzept und seine Grenzen: private und berufliche Altersvorsorge in der Schweiz im 20. Jahrhundert, Zeitschrift für Unternehmensgeschichte, 48, 29–47.

  • Luchsinger Christine (1995), Solidarität, Selbständigkeit, Bedürftigkeit: der schwierige Weg zu einer Gleichberechtigung der Geschlechter in der AHV: 1939-1980, Zürich.

  • Ruoss Matthias (2015), Fürsprecherin des Alters. Geschichte der Stiftung Pro Senectute im entstehenden Schweizer Sozialstaat (1917–1967), Zürich.

  • Sager Fritz (2011), « Sanierte Senioren » : der Wandel sozialpolitischer Leitbilder am Beispiel der schweizerischen Alters- und Hinterlassenversicherung (AHV), Revue suisse d'histoire, 61 :2, 208-226.

Krankheit

  • Alber Jens, Bernardi-Schenkluhn Brigitte (1992), Westeuropäische Gesundheitssysteme im Vergleich: Bundesrepublik Deutschland, Schweiz, Frankreich, Italien, Grossbritannien, Frankfurt.

  • Donzé Pierre-Yves (2003), Bâtir, gérer, soigner: Histoire des établissements hospitaliers de Suisse romande, Genève.

  • Immergut Ellen M. (1992), Health politics: interests and institutions in western Europe, Cambridge.

  • Kauz Daniel (2010), Vom Tabu zum Thema? 100 Jahre Krebsbekämpfung in der Schweiz 1910–2010, Basel.

  • Lengwiler Martin (2009), Das verpasste Jahrzehnt. Krankenversicherung und Gesundheitspolitik (1938–1949), in M. Leimgruber, M. Lengwiler (ed.), Umbruch an der « inneren Front ». Krieg und Sozialpolitik in der Schweiz 1938–1948, 165–184, Zürich.

  • Lengwiler Martin, Rothenbühler Verena (2004), Macht und Ohnmacht der Ärzteschaft. Geschichte des Zürcher Ärzteverbands im 20. Jahrhundert, Zürich.

  • Muheim David (2000), Mutualisme et assurance maladie (1893–1912). Une adaptation ambigue, Traverse, 2, 79–93.

  • Vuagniaux Rachel (2002), Le ‹médecin libre› contre le ‹bolchevisme médical›: le Bulletin professionnel des médecins suisses et les premières tentatives de révision de la LAMA (1920–1951), Aspects de la sécurité sociale: 3, 2–9.

Invalidität

  • Canonica Alan (2017), Konventionen der Arbeitsintegration: Die Beschäftigung von Behinderten in Schweizer Unternehmen (1950-1980). Zeitschrift für Unternehmensgeschichte, 62(2), 233-255.

  • Canonica Alan (2013), Missbrauch und Reform. Dimensionen und Funktionen der Missbrauchsdebatten in der schweizerischen Invalidenversicherung aus historischer Perspektive, Schweizerische Zeitschrift für Soziale Arbeit, 13:12, 24–37.

  • Fracheboud Virginie (2014), L'introduction de l'assurance invalidité en Suisse (1944-1960): tensions au coeur de l'Etat social, Lausanne.

  • Germann Urs (2008), Eingliederung vor Rente. Behindertenpolitische Weichenstellungen und die Einführung der schweizerischen Invalidenversicherung, Revue suisse d'histoire, 58: 2, 178–197.

  • Germann Urs (2010), Integration durch Arbeit: Behindertenpolitik und die Entwicklung des schweizerischen Sozialstaats 1900–1960, in E. Bösl, A. Klein et al. (ed.), Disability History. Konstruktionen von Behinderung in der Geschichte, 151–168, Bielefeld.

  • Kaba Mariama (2007), Des reproches d’inutilité au spectre de l’abus: étude diachronique des conceptions du handicap au XIXe siècle à nos jours, Cahiers de bord, 13, 68–77.

  • Lengwiler Martin (2007), Im Schatten der Arbeitslosen- und Altersversicherung. Systeme der staatlichen Invaliditätsversicherung nach 1945 im europaïschen Vergleich, Archiv für Sozialgeschichte, 47, 325–348.

Arbeitslosigkeit

  • Degen Bernard (1993), Zur Geschichte der Arbeitslosigkeit in der Schweiz. Eine historische Skizze, Widerspruch, 25, 37–46.

  • Guex Sébastien, Lafontant Chantal, Milliet Jacqueline (ed.) (1996), Arbeitslosigkeit. Le Chômage, Traverse. Revue d’histoire.

  • Magnin, Chantal (2005), Beratung und Kontrolle. Widersprüche in der staatlichen Bearbeitung von Arbeitslosigkeit, Zürich.

  • Tabin Jean-Pierre, Togni Carola (2013), L’assurance chômage en Suisse. Une socio-histoire (1924-1982), Lausanne.

  • Togni Carola (2009), Arbeitslosenversicherung. Der soziale Kompromiss für die Nachkriegszeit, in M. Leimgruber, M. Lengwiler (ed.), Umbruch an der « inneren Front ». Krieg und Sozialpolitik in der Schweiz 1938–1948, 101-124, Zürich.

  • Togni Carola (2009), Droit à l’assurance chômage: toutes choses inégales par ailleurs, Nouvelles Questions Féministes, 28, 52-65.

  • Togni, Carola (2015), Le genre du chômage. Assurance chômage et division sexuée du travail en Suisse (1924-1982), Lausanne.

Erwerbsersatz und Mutterschaft

  • Aebi Alain, Dessoulavy Danielle, Scenini Romana (1994), La politique familiale et son arlésienne : L'assurance-maternité, Genève.

  • Hauser Karin (2004), Die Anfänge der Mutterschaftsversicherung: Deutschland und Schweiz im Vergleich, Zürich.

  • Leimgruber Matthieu (2009), Schutz für Soldaten nicht für Mütter. Lohnausfallentschädigung für Dienstleitende und Sozialversicherungen in der Schweiz, in M. Leimgruber, M. Lengwiler (ed.), Umbruch an der « inneren Front ». Krieg und Sozialpolitik in der Schweiz 1938–1948, 75–99, Zürich.

  • Leimgruber Matthieu (2010), Protecting soldiers, not mothers: soldiers’ income compensation in Switzerland during World War II, Social Politics, 17: 1, 53–79.

  • Studer Brigitte (1997), Familienzulagen statt Mutterschaftsversicherung? Die Zuschreibung der Geschlechterkompetenzen im sich formierenden Schweizer Sozialstaat, 1920–1945, Revue suisse d'histoire, 47: 2, 151–170.

  • Wecker Regina, Studer Brigitte, Sutter Gaby (2001), Die « schutzbedürftige Frau » : Zur Konstruktion von Geschlecht durch Mutterschaftsversicherung, Nachtarbeitsverbot und Sonderschutzgesetzgebung, Zürich.

Armut

  • Epple Ruedi, Eva Schär (2015), Spuren einer anderen Sozialen Arbeit. Kritische und politische Sozialarbeit in der Schweiz 1900–2000, Zürich.

  • Furrer Markus (et. al.) (2014), Fürsorge und Zwang: Fremdplatzierung von Kindern und Jugendlichen in der Schweiz 1850-1980. Entre assistance et contrainte: le placement des enfants et des jeunes en Suisse 1850-1980, Bern.

  • Galle Sara (2016), Kindswegnahmen. Das «Hilfswerk für die Kinder der Landstrasse» der Stiftung Pro Juventute im Kontext der schweizerischen Jugendfürsorge, Zürich.

  • Guggisberg Ernst (2016), Pflegekinder. Die Deutschschweizer Armenerziehungsvereine 1848-1965, Baden.

  • Hauss Gisela, Gabriel Thomas, Lengwiler Martin (ed.) (2018), Fremdplatziert. Heimerziehung in der Schweiz 1940-1990, Zürich.

  • Matter Sonja (2011), Der Armut auf den Leib rücken: Die Professionalisierung der Sozialen Arbeit in der Schweiz (1900–1960), Zürich.

  • Sutter Gaby (2007), Vom Polizisten zum Fürsorger: Etablierung und Entwicklung der professionellen Fürsorge in der Gemeinde Bern 1915–1961, Berner Zeitschrift für Geschichte und Heimatkunde, 69, 259–287.

  • Tabin Jean-Pierre et al. (2010), Temps d’assistance. L’assistance publique en Suisse romande de la fin du XIXe siècle à nos jours Lausanne.

Unfall

  • Lengwiler Martin (2006), Risikopolitik im Sozialstaat: Die schweizerische Unfallversicherung (1870–1970), Köln.

Verschiedenes

  • Arlettaz Gérald, Arlettaz Silvia (2006), L’Etat social national et le problème de l’intégration des étrangers 1890 – 1925, Studien und Quellen, 31, 191–217.

  • Auderset Juri; Moser Peter (2016), Rausch und Ordnung. Eine illustrierte Geschichte der Alkoholfrage, der schweizerischen Alkoholpolitik und der Eidgenössischen Alkoholverwaltung 1887-2015, Bern.

  • Bonoli Giuliano and Häusermann Silja (2011), Swiss welfare reforms in a comparative European perspective: between retrenchment and activation, in A. Mach and C. Trampusch (ed.), Switzerland in Europe: continuity and change in the Swiss political economy, 185-204, Abingdon.

  • Degen Bernard (1997), Haftpflicht bedeutet den Streit, Versicherung den Frieden: Staat und Gruppeninteressen in den frühen Debatten um die schweizerische Sozialversicherung, in H. Siegenthaler (ed.), Wissenschaft und Wohlfahrt. Moderne Wissenschaft und ihre Träger in der Formation des schweizerischen Wohlfahrtstaates während der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, 137–154, Zürich.

  • Despland Béatrice (1992), Femmes et assurances sociales, Lausanne.

  • Graf Jakob, Charles Jean-François (1988), Historique, tâches et organisation de l'Office fédéral des assurances sociales, Revue des caisses de compensation, 3–52.

  • Knüsel René, Zurita Félix (1979), Assurances sociales: une sécurité pour qui? La Loi Forrer et les origines de l'Etat social en Suisse, Lausanne.

  • Kunz Matthias, Morandi Pietro (1998), Zwischen Nützlichkeit und Gerechtigkeit. Zur Entwicklung der sozialpolitischen Debatte in der Schweiz im Lichte ihrer Argumente, in S. Guex, B. Studer (ed.), Krisen und Stabilisierung: die Schweiz in der Zwischenkriegszeit, 145–161, Zürich.

  • Leimgruber Matthieu (ed.) (2011), Syndicats et politiques sociales, Lausanne.

  • Lengwiler Martin (2007), Transfer mit Grenzen: das «Modell Deutschland» in der schweizerischen Sozialstaatsgeschichte 1880–1950, in G. Kreis, R. Wecker (Hg.), Deutsche und Deutschland aus Schweizer Perspektiven, 47–66, Basel.

  • Obinger Herbert (2009), Religion and the consolidation of the Swiss welfare state, 1848–1945, in K. v. Kersbergen, P. Manow (ed.), Religion, class coalitions, and welfare states, 176–209, Cambridge.

  • Schumacher Beatrice (2009), Familien(denk)modelle. Familienpolitische Weichenstellungen in der Formationsphase des Sozialstaats (1930–1945), in M. Leimgruber, M. Lengwiler (Hg.), Umbruch an der «inneren Front». Krieg und Sozialpolitik in der Schweiz 1938–1948, 139–164, Zürich.

  • Schumacher Beatrice (Hg.) (2010), Freiwillig verpflichtet. Gemeinnütziges Denken und Handeln in der Schweiz seit 1800, Zürich.

  • Siegenthaler Hansjörg (ed.) (1997), Wissenschaft und Wohlfahrt. Moderne Wissenschaft und ihre Träger in der Formation des schweizerischen Wohlfahrtsstaates während der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, Zürich.

  • Studer Brigitte (1998), Der Sozialstaat aus der Geschlechterperspektive. Theorien, Fragestellung und historische Entwicklung in der Schweiz, in B. Studer, R. Wecker et al. (ed.), Frauen und Staat, 184–208, Basel.

  • Trampusch Christine (2008), Von einem liberalen zu einem post-liberalen Wohlfahrtsstaat: Der Wandel der gewerkschaftlichen Sozialpolitik in der Schweiz, Swiss Political Science Review, 14: 1, 49–84.

  • Trampusch Christine (2010), The welfare state and trade unions in Switzerland: an historical reconstruction of the shift from a liberal to a post-liberal welfare regime, Journal of European Social Policy, 20: 1, 58–73.

  • Wecker Regina (2009), Ungleiche Sicherheiten. Das Ringen um Gleichstellung in den Sozialversicherungen, In Schweizerischer Verband für Frauenrechte, Der Kampf um gleiche Rechte, Basel.

     

    (06/2019)